Home | Kontakt | Anmelden
Das Original
Infohotline: 07641 / 936 71 75
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 oder E-Mail an service@mobileforyou.de

Handy, Smartphone und Tablet mit Vertrag von Telekom (ehem. T-Mobile D1) und Congstar Vertrag.

Trusted Shop Zertifikat
Warenkorb »
0,00 €
0 Artikel
Navigation

Rufnummernportierung

RufnummernportierungRufnummer mitnehmen (sogenannte Rufnummernportierung)

Wenn Sie von einem anderen Mobilfunk-Anbieter zur Telekom oder zu Congstar wechseln, können Sie Ihre Handynummer inklusive Vorwahl behalten. Beachten Sie, dass die Mitnahme einer Rufnummer zu einem anderen Anbieter in der Regel Kosten verursacht. Erfahrungsgemäß wird Ihnen ihr bisheriger Anbieter für die Übertragung der Telefonnummer einen Betrag zwischen 25 und 30 € in Rechnung stellen.

 

 

Zum Vertragsende (Mobilfunk):

  • Wenn Sie Ihre Rufnummer zum Vertragsende zur Telekom oder zu Congstar mitnehmen möchten, kündigen Sie bitte den Vertrag bei ihrem bisherigen Anbieter und setzten Sie ihn über den Wunsch der Rufnummernportierung in Kenntnis.
  • Die Rufnummernmitnahme können Sie direkt im Bestellvorgang unter Position 2 im Online-Shop von Mobileforyou beauftragen, nachdem Sie Ihr Endgerät oder einen Tarif ausgewählt haben.

Vor Vertragsende (Mobilfunk):

  • Wenn Sie Ihre Rufnummer bereits vor Vertragsende mitnehmen möchten, hinterlegen Sie bei Ihrem bisherigen Anbieter eine Portierungsabsichtserklärung (Opt-In), bevor Sie die Rufnummernmitnahme beauftragen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall zwei parallel laufende Verträge mit entsprechenden Kosten haben. Um dies zu vermeiden, sollten Sie den laufenden Vertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter rechtzeitig kündigen.
  • Die Rufnummernmitnahme vor Vertragsende können Sie direkt im Bestellvorgang unter Position 2 im Online-Shop von Mobileforyou beauftragen, nachdem Sie Ihr Endgerät oder einen Tarif ausgewählt haben.

Prepaid (Mobilfunk):

  • Bei Prepaid-Karten kann der bisherige Anbieter anstelle einer Kündigung eine Verzichtserklärung von Ihnen verlangen.
  • Ihr bisheriger Anbieter wird Ihnen für die Portierung zwischen 25 € und 30 € für die Portierung berechnen. Beachten Sie bitte, dass ein ausreichendes Guthaben auf ihrer Prepaidkarte vorhanden ist, da die Abrechnung der Portierungskosten über dieses Guthaben erfolgt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird ihr bisherige Anbieter die eingehende Portierungsanfrage ablehnen.

Rufnummernmitnahme bei DSL Anbieterwechsel:

  • Die Rufnummernmitnahme (Portierung) ist auch bei einem Wechsel des DSL Anbieters möglich. Damit die Übernahme der alten Rufnummer problemlos funktioniert, beachten Sie bitte folgende Punkte:
  • Kündigen Sie den bestehenden DSL Vertrag nicht selbst! Um ihre aktuelle Rufnummer weiter nutzen zu können, dürfen Sie den derzeitigen DSL Vertrag auf keinen Fall selbst kündigen. Die Telekom übernimmt die Kündigung für Sie, um so die Portierung der Rufnummer sicher zu stellen. Nur bei einer frühzeitigen Beauftragung  kann die Telekom das bestehende Vertragsverhältnis unter Einhaltung der Kündigungsfrist beenden. Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitungszeit von mindestens 4-6 Wochen dafür benötigt wird.  Der alte Anbieter berechnet Ihnen im Regelfall eine Bearbeitungsgebühr bzw. Servicepauschale für die Rufnummernmitnahme. Die Höhe der Gebühr erfahren Sie bei Ihrem derzeitigen DSL Anbieter.
  • Sie haben Ihren DSL Vertrag bereits gekündigt! Durch die selbstständige Kündigung des bestehenden DSL Vertrags kann eine Rufnummernmitnahme nicht mehr garantiert werden.
  • Beachten Sie auch: Sofern sich durch einen Umzug die Ortsvorwahl ändert, ist eine Rufnummernmitnahme nicht möglich.

Weitere Hinweise:

  • Bei einer Portierung müssen Ihre Kundendaten beim abgebenden und eingehenden Anbieter genau übereinstimmen. Ändern Sie die Daten bei Ihrem bisherigen Anbieter vor der Portierung ggf. ab.
  • Eine Hürde zu einer erfolgreichen Portierung besteht, sofern Sie Ihren Vertrag nicht bei einem der großen Netzbetreiber, sondern bei einem Provider abgeschlossen haben, welcher diverse Marken vertritt (bspw. Drillisch). Bitte erfragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem alten Anbieter, welcher Name (Provider) angegeben werden muss, damit die Portierung erfolgreich angenommen wird. Der Name des Providers wird im Bestellvorgang abgefragt.
  • Eine Portierung von einem Geschäfts- / bzw. Gewerbevertrag auf einen Privatvertrag oder einem Privatvertrag auf einen Geschäfts-/ bzw. Gewerbevertrag ist nicht möglich.
  • Das Portierungsdatum wird von Ihrem Altanbieter sowie Ihrem Neuanbieter bestimmt. Einen Einfluss auf das genaue Datum haben wir nicht. Sollten Sie Fragen zu dem genauen Termin haben, so wenden Sie sich bitte an ihren Anbieter. Bitte beachten Sie diesbezüglich, dass wir bei einer Bestellung mit Rufnummernportierung, welche in der Regel ca. 7 Werktage benötigt, aber auch länger dauern kann, die Hardware ca. 4 Tage vor dem Aktivierungsdatum des Vertrags versenden.
  • Die Portierung muss spätestens bis zum 31. Tag nach Beendigung des alten Vertrages über den aufnehmenden beim abgebenden Anbieter eingegangen sein. Ansonsten ist es möglich, dass die Nummer mittlerweile weiter vergeben wurde. Ausschlaggebend ist dabei nicht das Datum der Kündigungserklärung, sondern der Zeitpunkt, zu dem die Kündigung wirksam ist.
  • Sollte eine Portierung vom bisherigen Mobilfunkanbieter einmal abgelehnt werden, da die Kündigung fehlt oder Daten nicht übereinstimmen, muss der Auftrag zur Rufnummernmitnahme mit neuen Angaben korrigiert und erneut gestellt werden. Sie erhalten in diesem Fall eine E-Mail von uns. Bitte beantworten Sie diese schnellstmöglich und teilen uns die korrigierten Daten mit.

Neuvertrag inklusive Rufnummernmitnahme

  • Bitte beachten Sie auch, dass eine Family Card bzw. CombiCard nur zu einem aktiven Telekom Vertrag dazu bestellt werden kann. Somit kann es bei einem Neuvertrag inklusive Rufnummernmitnahme zu einer kurzen Verzögerung beim Versand der Family Card bzw. CombiCard kommen.

Noch Fragen (?)
LiveZilla Live Chat Software Kundenbewertungen von mobileforyou.de Internet-Vertriebspartner der Telekom Deutschland Internetvertriebspartner der Congstar GmbH Autorisierter Apple Händler Telekom hat das beste Mobilfunknetz Telekom hat das beste Festnetz