Google meldet Patent für faltbares Smartphone an

Bild

 

Auch Google scheint am Markt der faltbaren Smartphones interessiert zu sein. Der Koloss von Mountain View hat angeblich ein Patent für ein faltbares Handy registriert die den Smartphones ähneln die auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wurden.

Im Detail handelt es sich um ein Display, das die "Hülle" schließen oder in beide Richtungen biegen kann. Die Abmessungen wären sicherlich etwas kleiner als bisher.

Momentan haben die zum Verkauf stehenden Faltbaren selbst im geschlossenen Zustand grosse Abmessungen. Sie reichen vom Samsung Galaxy Fold mit 7,3 Zoll beim internem Display und dem externen 4,6-Display bis hin zum Huawei Mate X mit einem 8-Zoll-Bildschirm, der im geschlossenen Zustand einen 6,6-Zoll-Bildschirm im Frontbereich hat.

Die von Google entwickelte Lösung soll dem Patent zufolge in beide Richtungen geschlossen sein, im Gegensatz zu den anderen, die sich in eine Richtung biegen lassen. Das Ergebnis könnte tatsächlich eine Platzersparnis darstellen. Das Gerät der Zukunft von Big G sollte jedoch auch im Taschenformat noch auf Festigkeit und Widerstand geprüft werden.

Eine weitere Hypothese ist, dass es sich um ein "Shell" -Smartphone handelt, das sich wie das Motorola Razr zur Hälfte zusammenklappt, jedoch dank des flexiblen Displays, die Scharniere und Tastatur ersetzen würde.

Das Patent ist nach wie vor ein Beweis für die Aufmerksamkeit, die Google den führenden Produkten der Branche widmet.
Die Entwicklung wird auf jeden Fall sehr interessante Neuigkeiten mit sich bringen. 

Die letzten 5 Beiträge